Leere

Ich weiß nicht ob es anderen Männern auch so geht, aber jetzt im Moment, sitze ich hier, der Kopf ist leer und er will sich auch einfach nicht mehr füllen.

Morgen bin ich mit Trixie 20 Jahre zusammen, eine stolze Zahl. Ich liebe sie heute mehr als je zuvor. Und trotzdem, habe ich Angst vor diesem Tag, denn mein Kopf ist leer. Ich habe keine Ideen mehr, vor allem, keine Ideen die nicht irgendwie Geld kosten von dem es gerade jetzt passend zu diesem so tollen Jubiläum einfach überhaupt keines gibt… Wir sind nicht Pleite, aber wir müssen mit 2 Füßen auf dem Bremspedal stehen bleiben. Wir machen nächsten Monat mit Chip zusammen einen Wochenend Trip für 3 Tage nach Paris. Den Trip an sich haben wir über das Jahr einigermaßen zusammengespart bekommen. Aber das ist ja noch nicht alles, ich rechne mal vorsichtig mit wenigstens 400 Euro Taschengeld. Und das ist einfach für uns ein Riesen Haufen Geld.

Eben ruft mich Trixie an und fragt ob Chip morgen an unserem Jubliäumstag nicht für ein paar Stunden spazieren gehen soll damit wir Zeit für uns alleine haben. Was eigentlich etwas total schönes ist, wird Urplötzlich für mich zum Horror, lässt mich emotional komplett wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Denn ich sitze hier… und mein Kopf…. ist leer.

20 Jahre lang, hatte ich immer wieder mal gute Ideen, natürlich auch so einige schlechte, und natürlich weiß ich das es für Sie schon ausreichend wäre wenn wir einfach nur um den See spazieren gehen. Aber am 20. Jahrestag einfach nur spazieren? Ich bin total fertig, weiß gerade nicht mehr wo hinten und vorne ist. Suche verzweifelt nach einem Funken in meinem Kopf der den ganzen Apparat wieder anstartet. Aber mein Kopf bleibt leer.

Ich habe Angst davor einfach nur spazieren zu gehen, aus gutem Grund. 1 oder 2 Stunden durch die Gegend zu laufen und miteinander zu reden ist was schönes. Aber nach 20 Jahren gibt es keine Geschichten mehr zu erzählen weil alle erzählt sind, wir kommunizieren heute den ganzen Tag über Whatsapp miteinander, erzählen uns Abends nach dem Feierabend was sonst noch so war und was noch nicht per Smartphone geteilt wurde. Also habe ich Angst davor, 1-2 Stunden mit meiner Frau durch die Gegend zu laufen und nichts sagen zu können, ihr ein Bild von mir zu liefern, das einen stummen langweiligen Mann zeigt der es nicht schafft über etwas zu reden.

Natürlich weiß ich das es 1.000 Themen gibt und wenn es die Gänseblümchen am Wegesrand sind. Aber in diesen Situationen verkrampfe ich total und bekomme keine Worte mehr heraus. Ich weiß nicht warum das so ist.

Denn mein Kopf… bleibt leer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.